Die neue Anlagewelt.

Jetzt wechseln, damit alles besser bleibt.

Was alles besser bleibt.

Wir haben unsere Anlageberatung und Vermögensverwaltung entscheidend weiterentwickelt. Das heisst für Sie: noch mehr Vorteile und eine voll und ganz auf Ihre persönlichen Bedürfnisse abgestimmte Gesamtberatung.

  • Ihr persönlicher Anlageberater stets an Ihrer Seite
  • Laufende Portfolioüberwachung
  • Mehr Flexibilität für individuelle Anlagewünsche
  • Transparenz über Rendite und Risiken
  • Direkter Zugang zu Expertenwissen
  • Interaktive Beratung auf dem Tablet
  • Jederzeit Zugriff auf umfangreiche eBanking Funktionalitäten

Jetzt Termin vereinbaren und mehr erfahren.

Gerne besprechen wir mit Ihnen Ihre Bedürfnisse und erstellen für Sie die passende Anlagestrategie.

Das Herzstück der neuen Anlagewelt.

Das optimale Portfolio – kurz erklärt von unserem Anlagechef Christoph Schenk.

Welche Anlagelösung passt zu Ihnen?

Erfahren Sie hier schnell und einfach, ob Sie eher der Typ Anlageberatung oder Vermögensverwaltung sind.

wenigviel

nein gar nichtja sehr

eher weniger gutsehr gut

Loading Animation

Mit der ZKB Vermögensverwaltung vertrauen Sie die Anlageentscheide unseren Spezialisten an und profitieren von ihrer langjährigen Erfahrung und breitem Fachwissen. Basierend auf umfassender Research- und Anlagekompetenz verwalten wir Ihr Vermögen. Wir berichten Ihnen in regelmässigen Abständen transparent und umfassend, wie sich Ihr Portfolio entwickelt hat.

Anlagelösung Vermögensverwaltung

Gemeinsam definieren wir Ihre massgeschneiderte Lösung.

VV Exclusive Individuelle Anlagestrategie VV-Expert Einsatz von Direktanlagen VV Premium Bank-Basisprodukte VV Classic Professionelle Verwaltung Permanente Portfolioüberwachung Umfassendes Reporting
Anlagelösung Anlageberatung

Bei der ZKB Anlageberatung bestimmen Sie die Intensität der Beratung und die Individualisierbarkeit der Anlagelösung. Wir bieten Ihnen auf Ihre Bedürfnisse und Anlagepräferenzen ausgerichtete Anlagevorschläge – immer im Kontext Ihres gesamten Portfolios. Ihr Portfolio wird laufend überwacht und Sie erhalten periodisch Berichte mit Hinweisen zur Portfolioqualität und umfassende Marktinformationen unserer Spezialisten.

Gemeinsam definieren wir Ihre massgeschneiderte Lösung.

Expert Separater Anlageexperte Massgeschneiderte Anlagevorschläge Premium Individualisierbare Anlagestrategie Bank-Basisprodukte Classic Persönliche Beratung Laufende Portfolioüberwachung Individuelle Anlagevorschläge Anlagereport mit Portfolioanalyse

Jetzt wechseln, damit alles besser bleibt.

Sie möchten Ihre persönliche Anlagelösung mit uns besprechen? Vereinbaren Sie einfach einen Termin.

Besser werden, um besser zu bleiben.

In vielen Bereichen ein grosses Thema.

1860

Der älteste existierende Laufschuh entstammt dem Jahr 1860. Zu dieser Zeit erfreuten sich vor allem Kurzstreckenläufe grosser Beliebtheit.

1936

1936 gewann der US-Amerikaner Jesse Owens in einem Adidas-Laufschuh olympisches Gold. Adi Dassler höchstpersönlich überzeugte ihn von seinem Produkt und legte damit den Grundstein für eine bis heute andauernde Erfolgsgeschichte.

1951

Der Japaner Shigeki Tanaka gewann 1951 den «Boston-Marathon» in einem Laufschuh mit zwei Zehenkammern. Der Schuh wurde nach dem traditionellen Vorbild der japanischen Tabi-Socken gefertigt.

1960

1960 präsentierte New Balance den weltweit ersten Laufschuh mit einer gerippten Sohle. Der Trackster wurde zu einem Vollerfolg für die Marke.

1984

16 Jahre vor der Jahrhundertwende stellte Adidas den Micropacer vor. Der futuristische Laufschuh hatte einen integrierten Mikrocomputer, der unter anderem die Schrittzahl des Läufers registrierte.

2013 – heute

2013 präsentierte Adidas das neue Dämpfungssystem Boost. Diese neue Sohle markiert den letzten Höhepunkt in der Evolution des Laufschuhs.

In vielen Bereichen ein grosses Thema.

1817

1817

Die Draisine oder auch Laufmaschine gilt als Vorläufer des heutigen Fahrrads. Das zweirädrige Fahrzeug wurde damals genau wie ein Kinder-Laufrad angetrieben.

1871

1871

1871 entwickelte der Ingenieur James Starley in England das Hochrad mit Stahlspeichen. Das Hochrad galt zu jener Zeit aufgrund der hohen Sturzgefahr als eher gefährlich.

1885

1885

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts begann der Siegeszug des Sicherheitsniederrads. Der Prototyp des heutigen Fahrrads verdrängte das Hochrad, da es sicherer und schneller war.

ca. 1905-1920

1905-1920

Das Ordonnanzrad 05 war ein eigens für die Schweizer Armee konzipiertes Dienstfahrrad. In der Schweiz wurde das extrem stabile «Militärvelo» zu einem Liebhaberstück.

1977

1977

Um das Fahrrad auch geländetauglich zu machen, konstruierte Joe Breeze 1977 ein Fahrrad mit stabilerem Rahmen und dickeren Reifen. Das erste Mountainbike namens Breezer war geboren.

Heute

Heute

Heutzutage gibt es alle erdenklichen Formen und Farben von Fahrrädern. Mit dem Elektro-Bike schreitet die Evolution des sympathischen Vehikels weiter voran.

Anlegen mit Weitblick

Entdecken Sie interessante und spannende Geschichten rund um unsere Anlagewelt.

Broschüre bestellen

Anlegen mit Weitblick Broschüre