Skimming

Wir erklären Ihnen, wie Sie sich vor Skimming schützen. Mit einfachen Verhaltensregeln minimieren Sie das Risiko beträchtlich, dass die PIN Ihrer Konto-, Debit- oder Kreditkarte von Kriminellen kopiert werden kann.

Das Wichtigste in Kürze

  • Beim Skimming versuchen Täter, den PIN-Code von Karten auszuspähen.
  • Tragen Sie Ihren PIN-Code nie bei sich und geben Sie ihn verdeckt ein.
  • Bestehen Sie auf Ihrer Privatsphäre, wenn Sie Ihre Karte benutzen.

So schützen Sie sich

Der Begriff Skimming ist vom englischen Wort «to skim» abgeleitet, was so viel bedeutet wie «abheben» oder «abschöpfen». Als Skimming bezeichnet man das Manipulieren von Kartenautomaten (Geldautomaten, Billettautomaten und Zahlterminals im Detailhandel, an Tankstellen oder in der Gastronomie). Dabei bringen die Täter spezielle Apparaturen am oder im Automaten an, welche die Daten auf den Magnetstreifen von Konto-, Debit- und Kreditkarten kopieren und die PIN ausspähen. Die meisten Opfer bemerken die Tat erst, wenn sie ihren Kontoauszug prüfen.

Verhaltensregeln zum Schutz vor Skimming

  1. Sich beim Benutzen der Karte von niemandem helfen lassen
  2. PIN immer verdeckt eingeben
  3. PIN nie bei sich tragen
  4. Beim Benutzen der Karte immer auf Privatsphäre bestehen
  5. Auffälligkeiten melden

Was tun wir gegen Skimming?

Wir arbeiten eng mit anderen Finanzinstituten und der Polizei zusammen, um Skimming zu bekämpfen. Zudem setzen wir laufend technische und organisatorische Massnahmen zur Betrugsprävention um. Dazu gehören folgende Massnahmen: 

  • Wir modernisieren unsere Automaten ständig und passen sie laufend der aktuellen Gefahrensituation an. 
  • Wir sensibilisieren die Betreuer von Automaten regelmässig und führen regelmässige Kontrollen durch.
  • Wir weisen auf den Bildschirmen unserer Automaten auf Tipps zum Schutz vor Skimming hin.
  • Wir haben sämtliche Zutrittsleser aus den Automatenzonen entfernt.
  • Wir fördern aktiv die neuste Chip- und PIN-Technologie und modernisieren die Chips laufend.
  • Wir betreiben sogenannte «Fraud Prevention Tools», um betrügerische Transaktionen frühzeitig zu erkennen.

Aktuelle Kampagnen der Polizei

Mit den beiden Kampagnen «Stop Skimming» und «Card Security» informiert und sensibilisiert die Polizei die Bevölkerung zum Thema Sicherheit im Umgang mit Karten und Automaten. Die Kampagnen werden von der Schweizerischen Bankiervereinigung und der Schweizerischen Kriminalprävention (SKP) unterstützt und umfassen verschiedene Massnahmen.