Unsere Wirkung

Wir engagieren uns besonders in den Themen verantwortungsvolle Kreditvergabe und nachhaltige Anlagen sowie Active Ownership. Zudem legen wir einen Fokus auf ethische Geschäftsführung, den Zugang zu Finanzdienstleistungen, verantwortungsvolle Verkaufspraktiken und unseren volkswirtschaftlichen Nutzen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Zürcher Kantonalbank trägt aktiv zu einer nachhaltigen Entwicklung bei.
  • Im Dialog mit unseren Stakeholdern identifizieren wir die wichtigsten Themen, bei denen wir die grösste Wirkung erzielen können.
  • Wir engagieren uns in den Bereichen Corporate Governance, Gesellschaft und Umwelt.

Wesentliche Themen für Nachhaltigkeit

Im Rahmen des Stakeholder-Dialogs mit Kundinnen und Kunden, Mitarbeitenden, Lieferanten und Partnern, unserem Eigentümer dem Kanton Zürich sowie der Öffentlichkeit identifizieren wir regelmässig die im Kontext Nachhaltigkeit wesentlichen Themen.

Verantwortungsvolle Kreditvergabe

Um die nachhaltige Entwicklung unseres Finanzierungsgeschäfts zu gewährleisten, verfolgen wir eine auf Kontinuität ausgerichtete Risikopolitik und erachten die Beurteilung von Umwelt- und Sozialrisiken als einen wichtigen Bestandteil der Kreditprüfung. Unsere Kreditpolitik und Nachhaltigkeitspolitik legen Vorgaben für eine verantwortungsvolle Kreditvergabe fest. Zudem fördern wir mit ausgewählten Produkten und Dienstleistungen die Nachhaltigkeit im Finanzierungsgeschäft.

Einen spezifischen gesellschaftlichen Nutzen generieren wir mit unserer Starthypothek für Ersterwerber von Wohneigentum und mit der Förderung innovativer Start-ups. Einen spezifischen ökologischen Nutzen generieren wir mit unserem Umweltdarlehen.

Nachhaltige Anlagen und Active Ownership

Das Anlagegeschäft gehört zu unseren Kerngeschäften und unsere nachhaltigen Anlageprodukte leisten einen unmittelbaren Beitrag zur Bewältigung globaler Herausforderungen im Bereich Nachhaltigkeit. Als Pionierin im Bereich der nachhaltigen Anlagen können wir auf langjährige Expertise bauen. Hierfür setzen wir auch auf Active Ownership und suchen den Dialog zu relevanten Stakeholdern.

Seit 2020 setzen wir im Asset Management das 2-Grad-Ziel um. Zielsetzung ist, unsere Investitionstätigkeit in den aktiven, traditionellen Anlageprodukten konsequent auf eine Reduktion der CO2-Emissionen von mindestens vier Prozent pro Jahr auszurichten. 

Ethische Geschäftsführung

Durch eine ethische Geschäftsführung tragen wir direkt zur Verhinderung von Korruption, Bestechung, Preisabsprachen, Geldwäscherei, wettbewerbswidrigem Verhalten, Steuerhinterziehung sowie Betrug bei. Zudem fördern wir den nachhaltigen Umgang mit Interessenskonflikten, gewährleisten die Transparenz über allfällige Zahlungen an Behörden oder Parteien und unterstützen die Kanäle und Schutz für Whistleblowing.

Zugang zu Finanzdienstleistungen

Die Gewährleistung des Zugangs zu Finanzdienstleistungen für die Bevölkerung und Wirtschaft im Allgemeinen und bestimmte Kundengruppen im Besonderen bildet zentralen Bestandteil unseres kantonalen Leistungsauftrages.

Wir versorgen die Bevölkerung und Unternehmen mit den Finanzdienstleistungen einer Universalbank. Diese umfassen Zahlungsverkehr, Sparen, Anlegen, Finanzieren, Vorsorge, Finanzplanung, Steuern und Nachfolge. Im Besonderen berücksichtigen wir die Anliegen der KMU, Arbeitnehmerschaft, Landwirtschaft sowie öffentlich-rechtlichen Körperschaften und fördern das Wohneigentum sowie den preisgünstigen Wohnungsbau.

Verantwortungsvolle Verkaufspraktiken

Verantwortungsvolle Verkaufspraktiken umfassen sämtliche Marketingaktivitäten, die den Bedürfnissen unserer Kundinnen und Kunden nachhaltig Rechnung tragen. Sie bilden die Grundlage für das Vertrauen in die Zürcher Kantonalbank und fördern die positive Wahrnehmung unserer Bank.

Wir richten unsere Produkte und Dienstleistungen auf die Bedürfnisse unserer Kundinnen und Kunden aus und bieten hohe Qualität bei einem gleichzeitig fairen und wettbewerbsfähigen Preis-Leistungs-Verhältnis. Wir kommunizieren rasch, direkt, regelmässig und transparent. Transparenz bildet dabei ein zentrales und übergreifendes Grundprinzip. Damit unsere Kundinnen und Kunden informierte Entscheidungen treffen können, stellen wir insbesondere die Transparenz bei Produkten und Dienstleistungen sicher. Verdeckte Gebühren vermeiden wir. Allfällige Umwelt- und Sozialwirkungen werden situativ explizit ausgewiesen. So weisen alle unsere Nachhaltigkeitsfonds das europäische Transparenzlogo auf.

Unsere Werbemassnahmen erfolgen zielgruppengerecht und in einfacher, adressatengerechter Sprache. Unsere Vergütungspolitik richtet sich nach den langfristigen Zielen und Werten der Bank. Entsprechend schafft sie keine Anreize, unangemessene Risiken einzugehen. Ebenso fördern wir die Bildung in Bankfachthemen. Um beispielsweise Kindern und Jugendlichen den Umgang mit Geld beizubringen, unterstützen wir Pro Juventute bei der Prävention gegen die Verschuldung von Jugendlichen sowie den Verband Schweizerischer Kantonalbanken (VSKB) im Projekt Finance Mission.

Volkswirtschaftlicher Nutzen

Die Zürcher Kantonalbank stiftet einen volkswirtschaftlichen Nutzen, indem sie einen positiven Beitrag zur Förderung der lokalen wirtschaftlichen Entwicklung leistet. Wir leisten einen Beitrag zur Förderung des Wirtschaftsstandorts Zürich und engagieren uns für die ökologische und soziale Entwicklung im Kanton Zürich. Bei der Erfüllung des Leistungsauftrages streben wir eine auf Bestand und Kontinuität ausgerichtete Geschäftspolitik sowie die Erzielung eines angemessenen Gewinns und einer stetigen Ausschüttung an den Kanton Zürich und seine Gemeinden an.

Mit über 400 Ausbildungsplätzen sind wir einer der grössten Lehrbetriebe im Kanton Zürich und mit knapp 5'000 Vollzeitstellen eine bedeutende Arbeitgeberin im Kanton. Wir stellen unseren Kundinnen und Kunden das dichteste Zweigstellennetz im Kanton Zürich zur Verfügung und engagieren uns mit über 150 Partnerschaften, Mitgliedschaften und Sponsorings vielfältig in den Bereichen Natur, Jugend, Kultur, Sport, Soziales und Unternehmertum.