Inhaltsseite:KMU Corona-Hilfe

Promotion

KMU Corona-Hilfe

Wir sind eine verlässliche Partnerin für KMU - auch in schwierigen Zeiten.

Corona: Schnelle Hilfe für Unternehmen

Die rasche Ausbreitung des Coronavirus stellt die Schweizer und Zürcher Wirtschaft vor schwierige Herausforderungen. Die wirtschaftlichen Ausfälle können zur Überlebensfrage für bisher erfolgreiche Firmen werden. Die Zürcher Kantonalbank verfolgt eine auf Partnerschaft und Kontinuität ausgerichtete Beziehung zu ihren Kundinnen und Kunden. Daran haben wir uns in der Vergangenheit gehalten und das gilt insbesondere auch im aktuellen Umfeld. Wir stellen Liquidität sicher, um Firmen und Arbeitsplätze zu erhalten.

Gemeinsam mit Bund und Kanton hat die Zürcher Kantonalbank Lösungen erarbeitet, um schnell zu helfen. Wir sind bereit, mit verantwortungsvollem und unbürokratischem Vorgehen die Liquiditätslücken zu überbrücken.

Die Unterstützungsmassnahmen von Bund und Kanton sind koordiniert über die schweizerischen Geschäftsbanken abrufbar. Die Zürcher Kantonalbank stellt weitere CHF 100 Mio. bereit, um Unternehmen zu helfen, welche aufgrund der Corona-Krise in Liquiditätsengpässe geraten.

externer Link öffnet neue SeiteMedienmitteilung des Bundesrats vom 25.03.2020

externer Link öffnet neue SeiteAufzeichnung der Medienkonferenz des Bundesrates vom 25.03.2020

Sie benötigen Unterstützung? Dann beantworten Sie bitte folgende Fragen:

Erzielte Ihr Unternehmen im Geschäftsjahr 2019:

  1. Bis zu CHF 5 Mio. Umsatz? Dann lesen Sie weiter unter "COVID-19 Kredit beantragen"
  2. Mehr als CHF 5 Mio. Umsatz? Dann lesen Sie weiter unter "COVID-19 Kredit PLUS beantragen"

COVID-19-Kredit beantragen

Mit der Bundesdeckung können Sie für Ihr Unternehmen rasch und unkompliziert bis CHF 500'000 Kreditlimite beantragen (maximal 10% des Umsatzes). Für die Kreditvergabe brauchen wir ein rechtsgültig unterzeichnetes Exemplar der COVID-19-Kreditvereinbarung des Bundes.

So gehen Sie vor:

  1. Rufen Sie hier die Kreditvereinbarung auf: covid19.easygov.swissexterner Link öffnet neue Seite
  2. Füllen Sie das Formular vollständig aus, drucken Sie es aus und unterzeichnen Sie es. Bitte achten Sie auf eine vollständige Angabe aller Informationen, um ein erneutes Ausfüllen der Kreditvereinbarung Ihrerseits und entsprechende Prozessverzögerungen zu vermeiden.
  3. Senden Sie uns das Dokument als Scan (auch lesbares Mobile-Foto möglich) kommentarlos an E-Mail: hotline-kmu@zkb.ch
  4. ODER schicken Sie es an die Postadresse Zürcher Kantonalbank, Hotline KMU, SCA, Postfach, 8010 Zürich

Sie können das Original bei sich ablegen – uns reicht die digitale Version, auf denen Ihre Unterschriften jedoch gut lesbar sein müssen.

Alles weitere übernehmen wir für Sie. Es erfolgt eine kurze Prüfung Ihres Antrags. Sie erhalten so bald wie möglich eine Information, dass die Kreditlimite für Sie eingerichtet ist. Bei Fragen oder Unklarheiten werden wir Sie kontaktieren.

Sind Sie noch nicht Kunde von der Zürcher Kantonalbank? Dann können Sie hier Ihr Konto bestellen.

COVID-19-Kredit PLUS beantragen

Mit der Bundesdeckung können Sie für Ihr Unternehmen bis maximal CHF 20 Mio. eine Kreditlimite beantragen (maximal 10% des Umsatzes). Für die Kreditvergabe brauchen wir drei rechtsgültig unterzeichnete Dokumente. 

So gehen Sie vor:

  1. Für die ersten CHF 500'000 Kreditlimite rufen Sie die Kreditvereinbarung auf: covid19.easygov.swissexterner Link öffnet neue Seite
  2. Für die CHF 500'000 übersteigende Kreditlimite rufen Sie ausserdem den KREDIT-PLUS-Antrag auf: covid19.easygov.swissexterner Link öffnet neue Seite 
  3. Rufen Sie drittens unser eigenes Kredit-Formular auf: Kreditantrag (PDF, 2 Seiten, 718 KB) 
  4. Füllen Sie alle drei Formulare vollständig aus, drucken Sie sie aus und unterzeichnen Sie die Formulare. Bitte achten Sie auf eine vollständige Angabe aller Informationen, um ein erneutes Ausfüllen der Kreditvereinbarung Ihrerseits und entsprechende Prozessverzögerungen zu vermeiden.
  5. Senden Sie uns die drei Formulare als Scan (auch lesbares Mobile-Foto möglich) kommentarlos an E-Mail: hotline-kmu@zkb.ch
  6. ODER schicken Sie die drei Formulare an die Postadresse Zürcher Kantonalbank, Hotline KMU, SCA, Postfach, 8010 Zürich

Sie können die Originaldokumente bei sich ablegen – uns reichen die digitalen Versionen, auf denen Ihre Unterschriften jedoch gut lesbar sein müssen. 

Alles Weitere übernehmen wir für Sie. Es erfolgt eine Prüfung Ihres Antrags. Sie erhalten so bald wie möglich weitere Informationen zu Ihrem Antrag und wann die Kreditlimite für Sie verfügbar ist.

Sind Sie noch nicht Kunde von der Zürcher Kantonalbank? Dann können Sie hier Ihr Konto bestellen.

Überbrückungskredit mit Kantonsgarantie beantragen

Wenn Sie über die oben genannten Lösungen des Bundes (COVID-19-Kredit/-Plus) hinaus Liquidität benötigen, dann stehen wir Ihnen für einen Überbrückungskredit mit 85% Kantonsgarantie zur Seite. Diese Möglichkeit gilt nur für Unternehmen mit Steuerdomizil im Kanton Zürich und mit bis zu 250 Mitarbeitenden.

In dem Fall setzen Sie sich bitte mit Ihrem Kundenbetreuer oder unserer KMU-Hotline, Telefon 044 292 21 31, in Verbindung.

Die häufigsten Fragen zum Antragsprozess

Antworten auf die häufigsten Fragen zum Kreditverfahren:

Bis wann kann ich einen Kredit beantragen?

Vorerst bis zum 31. Juli 2020. Eine Verlängerung über dieses Datum hinaus liegt im Ermessen des Bundes.

Kann ich bei mehreren Banken einen Kredit beantragen?

Nein, das ist nicht erlaubt.

Kann ich jetzt einen COVID-19-Kredit und später einen COVID-19-Kredit PLUS beantragen?

Ja, das ist möglich. Sie müssen nicht beide Varianten gleichzeitig beantragen. Selbstverständlich müssen aber auch später die nötigen Bedingungen erfüllt sein. Auch hier gilt als späteste Antragsfrist der 31. Juli 2020.

Ich habe nicht die vollen 10% meines Umsatzes als Kredit beantragt. Kann ich innerhalb des COVID-19-Kredits noch eine Aufstockung der Kreditlimite beantragen?

Nein. Der Antrag kann nur einmal gestellt werden. Falls Sie einen Umsatz von mehr als CHF 5 Mio. pro Jahr erwirtschaften, dann können Sie gegebenenfalls einen Antrag für einen COVID-19-Kredit PLUS stellen.

Wie kann ich den Kredit beziehen? Wieviel wird direkt ausbezahlt?

Die ersten maximal CHF 500’000 werden gesamthaft und sofort auf Ihr normales Firmenkonto ausbezahlt (Kreditvereinbarung COVID-19-Kredit). Den darüber hinausgehenden Anteil beantragen Sie als Limite auf einem speziellen zweiten Konto (Kreditantrag COVID-19-Kredit PLUS). Sie können von dort den aktuellen Bedarf auf Ihr normales Firmenkonto übertragen.

Wenn ich einen Kredit erhalte, muss ich diesen dann laufend zurückzahlen?

Der Kredit hat eine Laufzeit von höchstens 60 Monaten. Für den COVID-19-Kredit verzichten wir einstweilen auf feste Amortisationen, jedoch muss der Kredit spätestens nach 60 Monaten getilgt sein. Gegebenenfalls werden wir diesbezüglich nach der Normalisierung der Situation wieder auf Sie zukommen. Bei  dem COVID-19-Kredit PLUS wird die Rückzahlung beim Abschluss des Kreditvertrages vereinbart.

Gibt es neben dem Zins noch Kommissionen, die ich bezahlen muss?

Nein, bei beiden Kreditvarianten des Bundes fallen keine Kommissionen an.

Muss ich auf der easygov.swiss-Seite ein Login erstellen?

Nein, die benötigten Dokumente sind auf der öffentlichen Seite zum Download verfügbar: covid19.easygov.swissexterner Link öffnet neue Seite

An welche Stellen kann ich mich wenden, wenn der COVID-19-Kredit nicht ausreicht und meine Existenz weiterhin bedroht ist?

Gegebenenfalls kann das Hilfspaket des Kantons geprüft werden. Bitte setzen Sie sich mit Ihrem Kundenbetreuer in Verbindung.

Antworten auf die häufigsten Fragen zu Ihrem Unternehmen als Antragssteller:

Kann ich auch ohne Handelsregistereintrag einen Kreditantrag stellen?

Ja, das ist möglich. Die nötigen Bedingungen müssen jedoch alle erfüllt sein.

Ich bin ein Einzelunternehmen, kann auch ich einen Kreditantrag stellen?

Ja, es gibt keine Bedingungen an die Rechtsform der Unternehmung. Wenn die Corona-Pandemie Einfluss auf Ihren Umsatz hat und Sie dadurch vorübergehend mehr Liquidität benötigen, dann können Sie den Kreditantrag stellen. Sie brauchen dazu lediglich eine UID-Nummer - diese finden Sie z.B. auf Ihrer AHV-Abrechnung.

Können Unternehmen, die mit anderen in einer Holdingstruktur zusammengefasst sind, einzeln einen Kredit beantragen oder nur die Holding?

Wenn die einzelnen Gesellschaften die Kreditkriterien erfüllen, dann können Sie pro Unternehmung einen Antrag stellen. Beachten sie jedoch die Restriktionen des Bundes bezüglich Dividendenausschüttungen und beziehen Sie dies in die Überlegungen ein.

Wenn ich einen Bundeskredit beantrage, laufe ich Gefahr meine Bilanz zu überschulden (OR725). Kann ich trotzdem einen Kredit beantragen?

Gemäss Art. 24 der COVID-19-Solidarbürgschaftsverordnung sind die unter "Bund 1" gewährten Überbrückungskredite (also bis maximal CHF 500’000) für die Berechnung der relevanten Verschuldung nach OR 725 vorübergehend bis am 31. März 2022 ausgenommen. Sie sollten sich vor dem Kreditantrag jedoch gründlich über Ihre strategischen und finanziellen Zukunftsperspektiven Gedanken machen.

Weiterführende Informationen

Bitte lesen Sie auf folgenden Webseiten aktuelle Informationen:

  • Kundeninformationen der Zürcher Kantonalbank während der Pandemie

Jetzt lesen

  • Rede von CEO Martin Scholl anlässlich der Medienkonferenz mit Bundesrat Ueli Maurer und Exponenten des Finanzplatzes vom 25.03.2020

Jetzt lesen

  • Bundesamt für Gesundheit (BAG)

Website besuchenexterner Link öffnet neue Seite

  • SECO

Website besuchenexterner Link öffnet neue Seite

  • KMU- und Gewerbeverband Kanton Zürich (KGV)

Informationen aufrufenexterner Link öffnet neue Seite

Ins Gespräch kommen

Haben Sie offene Fragen? Dann rufen Sie unsere untenstehende KMU-Hotline an oder senden Sie uns eine Mitteilung.

  • 044 292 21 31044 292 21 31 KMU-Hotline anrufen von Mo.-Fr. 8 bis 18 Uhr

Sitemap: