Wollen jetzt alle campen?

Corona verhindert Ferien in der Ferne. Die Schweiz und deren Nachbarländer als Destination der Schweizerinnen und Schweizer werden dafür immer beliebter. Diesen Trend hat der Fahrzeugausstatter Sortimo erkannt – und wie folgt reagiert.

Text: Livia Caluori

Sortimo ist ein Unternehmen, das sich auf Fahrzeugeinrichtungen spezialisiert hat.
Sortimo ist ein Unternehmen, das sich auf Fahrzeugeinrichtungen spezialisiert hat. (Bild: Sortimo Walter Rüegg AG)

Steigende Fallzahlen, schärfere Einreisebestimmungen, Quarantäne-Wirrwarr: Auslandreisen in Zeiten von Corona sind schwierig geworden. Und doch wollen Schweizerinnen und Schweizer nicht ganz auf ihre Ferien verzichten. Die Ferientage verbringen sie darum vermehrt im eigenen Land. Unser Firmenkunde Sortimo hat diesen Trend früh vorausgesehen und sein Unternehmensangebot bereits während des Corona-Lockdown erweitert. Neu ist eine bestimmte Innenausstattung für Vans – es gibt ein aufklappbares Schlafdach.

Sortimo ist ein Unternehmen, das sich auf Fahrzeugeinrichtungen spezialisiert hat und eigentlich pro Woche bis zu 100 Fahrzeuge ausstattet: vom Lieferwagen für Handwerker und Servicedienstleister bis hin zum Kuriertransporter. Doch dann: der März 2020. Die Aufträge blieben wegen der Unsicherheit wie in vielen anderen Unternehmen auch bei Sortimo mehr und mehr aus – es gab Kurzarbeit.

Wie weiter?

«Von heute auf morgen waren wir gezwungen, wieder wie ein neu gegründetes Unternehmen zu agieren und uns zu überlegen, wie wir den Wegfall kompensieren wollen – womöglich auch langfristig», sagt Peter Rüegg, Geschäftsführer der Sortimo Walter Rüegg AG.

Glücklicherweise hatte das Unternehmen zu jenem Zeitpunkt bereits seit Längerem über eine Weiterentwicklung des Betriebs nachgedacht. Die Idee: ein Dach für Vans. «Während des Lockdowns war dann klar: Wir müssen sofort agieren und unsere Idee auf den Markt bringen», sagt Benjamin Schaad, Geschäftsleiter Bern.

Das neue Angebot trifft den Nerv der Zeit. Wer sich davon überzeugen will, soll einmal nach dem Hashtag #vanlife bei Instagram suchen. Bilder von Reisen im VW-Bus oder Wohnmobil befeuern die Träume vom freien, unabhängigen Leben – inmitten der Natur. Der grosse Vorteil: Wenn es einem hier oder dort nicht gefällt, fährt man einfach weiter.

Benjamin Schaad (links), Geschäftsleiter Bern und Peter Rüegg (rechts), Geschäftsführer der Sortimo Walter Rüegg AG.
Benjamin Schaad (links), Geschäftsleiter Bern und Peter Rüegg (rechts), Geschäftsführer der Sortimo Walter Rüegg AG. (Bild: Livia Caluori)

Von Mitarbeitenden und Mitdenkenden

Innenausstattung für Handwerker-Lieferwagen, E-Liefervelos – und neu Vans – Sortimo ist innovativ unterwegs.

«Als Kundenbetreuer macht es Spass, das Unternehmen auf ihrem Weg zu begleiten. Das Erfolgsrezept: Mitarbeitende agieren gleichzeitig als Mitdenkende», sagt Flurin Schmid. Konkret: Einfälle bis hin zu ausgereiften Ideen sind auf allen Stufen herzlich willkommen.

«Die Einfälle gehen uns nicht aus», sagt Peter Rüegg. Und er ergänzt: «Wir haben sie überall – ob im freitäglichen Feierabendbier oder bei einer Biketour – wir entwickeln uns gern weiter.»

Sortimos Angebot: ein aufklappbares Schlafdach für Vans.
Sortimos Angebot: ein aufklappbares Schlafdach für Vans. (Bild: Sortimo Walter Rüegg AG)

Kategorien

Magazin