ErlebnisGarten reloaded

​​​Wie angekündigt konnten in den vergangenen Wochen Bestandteile, die für den ErlebnisGarten erstellt wurden, an verschiedene Organisationen weitergegeben werden. Es war der Bank ein Anliegen, dass die werthaltigen, innovativen Mobilien und Immobilien in einer angemessenen Form weitere Verwendung finden. Eine neue Heimat haben jetzt die «Hängenden Gärten» gefunden, die ab dem 9. Juli in Micas Garten zu sehen sein werden.

Text: Othmar Köchle

In den letzten Wochen entstand in Altstetten auf dem ehemaligen Micafil-Areal Micas Garten. (Bild: Verein NEA)

Am Freitag, 9. Juli 2021 wird Micas Garten, ein Pop-up von Frau Gerolds Garten, eröffnet. Dem Verein NEA, der Micas Garten aufbaut und betreibt, übergab die Bank die gesamte Installation der «Hängenden Gärten» sowie weitere ausgewählten Pflanzen aus dem ErlebnisGarten, der im Rahmen des 150-Jahre-Jubiläums geplant war und abgesagt werden musste. Zudem unterstützt die Bank den Verein beim Aufbau. Micas Garten ist ein Pendant von Frau Gerolds Garten, der seit über acht Jahren im Kreis 5 gleich neben der Hardbrücke viele Gäste anzieht. 

Die ABB Immobilien AG hat das Gelände den Gastronomen von Frau Gerolds Garten respektive dem Verein NEA​ für die nächsten zwei bis drei Jahre für eine Zwischennutzung zur Verfügung gestellt. Zum Start tut sich Mica mit dem «Street Food Festival Zürich» zusammen. Mehr als 20 wechselnde Köche kochen für Gäste Köstlichkeiten aus aller Welt. Bunte Bars, gemütliche Sitzplätze und der üppige Garten bieten Raum für bis zu 900 Gäste.

Kategorien

Magazin