Rennen für die gute Sache

Die Abteilung Multichannel Management der Zürcher Kantonalbank hat dank der Online-Plattform BeMySponsor 15'000 CHF für die Stiftung Züriwerk gesammelt.

Text: Nirmala Alther, Fotos: Flavio Pinton

Coronabedingt sind viele Sponsorenläufe auf Eis gelegt. Sozialen Institutionen bricht damit ein Teil ihrer Einnahmen weg. Ein Intrapreneur-Team unserer Bank zeigt mit einer innovativen Erfindung, dass es auch anders geht. Mit Hilfe der Online-Plattform BeMySponsor konnte die Abteilung Multichannel Management 15'000 CHF für die Stiftung Züriwerk sammeln.

Alexandra Elser steht die Freude ins Gesicht geschrieben: "Gerade in dieser speziellen Zeit ist die Spende einer so hohen Summe keine Selbstverständlichkeit." Das Züriwerk ist dringend auf Gelder angewiesen, denn die aktuelle Gesundheitskrise trifft seine Klienten, Menschen mit einer kognitiven Beeinträchtigung, besonders hart. "Die Erträge in den Betrieben fallen ebenfalls weg. Aus diesem Grund ist unsere Stiftung dringend auf Spenden angewiesen", so die Leiterin Fundraising weiter.

Diesen Appell nahmen sich auch die Entwickler der Online-Plattform BeMySponsor zu Herzen. Die kürzlich lancierte Lösung vereinfacht Sponsorenläufe, indem sie die Geldbeschaffung für Vereine auf den digitalen Weg bringt. Die Abwicklung erfolgt einfach und effizient, ganz ohne Papier und Excel-Listen.

Den Check in den Händen: Alexandra Elser, Leiterin Fundraising, Züriwerk.
Den Check in den Händen: Alexandra Elser, Leiterin Fundraising, Züriwerk.

Für einen guten Zweck

Als sich zu Beginn der Corona-Krise abzeichnete, dass Vereine auf Sponsorenläufe verzichten würden, stand das Intrapreneur-Team um Gabriele Frossard, Vanessa Guggisberg und Benjamin Tal zusammen und überlegte wie man die damit verbundenen Ausfälle an Einnahmen für soziale Institutionen auffangen könnte. Schnell war klar, BeMySponsor sollte für einen guten Zweck eingesetzt werden.

Das Kernteam motivierte Arbeitskolleginnen und -kollegen in Einzelläufen ihre Zeit zu tracken und sich ihre Kilometer von Privatpersonen sponsern zu lassen. Und siehe da, es hat funktioniert: "Im Schnitt liefen die Teilnehmer rund 5,5 Kilometer, was den sensationellen Betrag von 15'000 CHF ausmachte. Wir setzten zur Bekanntmachung des digitalen Sponsorenlaufs rein auf Mundpropaganda und unsere privaten Social-Media-Kontakte", so die stolzen Initianten. Mit Erfolg - 39 Läufer absolvierten in einer Zeitspanne von fünf Tagen ihre Kilometer. Die begeisterten Feedbacks der Teilnehmer und die erreichte Summe zeigen: Sponsorenläufe sind emotional. Gerade in Zeiten wie diesen sind positive Emotionen und der Einsatz für Schwächere gefragt.

Innovativ in der Krise: Vanessa Guggisberg und Benjamin Tal.
Innovativ in der Krise: Vanessa Guggisberg und Benjamin Tal.

Über BeMySponsor

BeMySponsor ist die Onlineplattform für Vereine und alle, die einen Sponsorenlauf organisieren möchten. Die Weblösung geht auf ein Innovationsprojekt am Hackathon der Zürcher Kantonalbank von 2017 zurück. Die Überzeugung dahinter: Vereine und ehrenamtliche Helfer haben sich mehr Zeit für ihr wahres Engagement verdient. Etwas so Wichtiges wie das Organisieren von Sponsorenläufen sollte so einfach wie möglich sein. Gleichzeitig erhöht BeMySponsor die Einnahmen der Vereine, da die Reichweite bei der Sponsorensuche dank einfachem Teilen über die sozialen Medien deutlich zunimmt.

Be my sponsor Logo

Kategorien

Magazin