Überzeugende Anlagegruppe

Die Anlagegruppe Swisscanto AST Hypotheken Schweiz wächst kontinuierlich und verwaltet heute über CHF 1 Milliarde Vermögen. Fondsmanager Maurizio Pedrini erklärt, wieso Investitionen in illiquide Anlagen für viele Institutionelle attraktiv sind.

Text: Katharina Andres

Fondsmanager Maurizio Pedrini (Bild: Zürcher Kantonalbank)
Fondsmanager Maurizio Pedrini (Bild: Zürcher Kantonalbank)

Die Anlagegruppe Swisscanto AST Hypotheken Schweiz hat inzwischen über 1 Milliarde an Assets under Management. Woher kommen die vielen Inflows?

Die Assetklasse Hypotheken ist für die Schweizer Pensionskassen sehr attraktiv. Swisscanto hat das Hypothekenprodukt Ende 2016 als erstes Exemplar unserer Private-Markets-Initiative aufgelegt und ist damit - wie erwartet - auf eine rege Nachfrage gestossen. Der Zuspruch der Anleger ist sogar noch grösser als ursprünglich angenommen und wir konnten auch renommierte Pensionskassen als Kunden gewinnen, weil unser Produkt innovativ ist und sich von Konkurrenzprodukten dezidiert abheben kann.

Was ist für die Kunden das wichtigste Anlagemotiv?

Die Mehrrendite gegenüber Schweizer Obligationen. Pensionskassen haben ein grosses Bedürfnis, im Tiefzinsumfeld auf der Obligationenseite ihrer Portfolios eine vernünftige, risikoarme Diversifikation zu betreiben. Sie nehmen dafür etwas mehr Illiquidität in Kauf. Da Direktanlagen in Hypothekarforderungen mit einem erheblichen operationellen Aufwand verbunden sind, sind bei den Investoren Anlagegefässe gefragt, die ein effizientes indirektes Engagement ermöglichen. Das gelingt mit unserem Produkt. Wir sehen angesichts der Zinsumfelds für die Assetklasse weiteres Wachstumspotenzial.

Warum ist das Produkt für Pensionskassen so attraktiv?

Wir erhalten die Hypotheken, in die wir investieren, nicht aus einer Quelle, also von nur einer Bankbilanz, sondern betreiben Multi-Sourcing. Das gab es so im Schweizer Markt bisher nicht. Unsere Hypotheken stammen beispielsweise von der UBS (via UBS Atrium) oder der Vaudoise Versicherung. Daneben bieten wir via Vermittlern auch eigene Hypotheken der Anlagestiftung an. Wir haben keinen Anknüpfungspunkt zur Bilanz der Zürcher Kantonalbank - das heisst wir sind bei der Auswahl der Hypotheken vollständig unabhängig. Es gibt keine Interessenkonflikte. Diese Vorgehensweise überzeugt die potenzielle Kundschaft.

Wie ist die Performance?

Unsere Performance beträgt seit Auflage im Jahr 2016 60 Basispunkte über Benchmark pro Jahr. Unsere Benchmark ist der Swiss Bond Index.

Wie hoch sind die Risiken?

Die Ausfallrisiken sind typischerweise relativ niedrig - der Grossteil des Portfolios hat Belehnungen von weniger als 66%. Da wir mit verschiedenen Partnern zusammenarbeiten, haben wir eine solide Portfolio-Mischung in den Dimensionen Hypothekarschuldner, Region, Nutzungsart und Laufzeit. Dagegen sind Hypotheken nicht liquide und handelbar - dieses Risiko müssen die Investoren tragen.

Assets under Management Swisscanto AST Hypotheken Schweiz (Angaben in CHF Mio.)

Assets under Management Swisscanto AST

Kategorien

Magazin