Maestro-STUcard

Mit der kostenlosen ZKB Maestro-STUcard kannst du weltweit bargeldlos einkaufen oder Bargeld beziehen. Du erhältst sie zusammen mit einem Jugendprivatkonto der Zürcher Kantonalbank oder im Bankpaket ZKB young respektive ZKB student. Ausserdem profitierst du mit der Maestro-STUcard schweizweit von einer breiten Palette an Vergünstigungen.

Vorteile der Maestro-STUcard

Kostenlose Karte

Du bezahlst keine Jahresgebühren.

Kontaktlos bezahlen

Bezahle einfach und schnell mit der Kontaktlos-Funktion. Bei Beträgen unter CHF 80.– braucht es nicht einmal eine PIN.

Rabatte per Post

Mit dem kostenlosen Magazin von STUcard.ch wirst du viermal im Jahr über aktuelle Vergünstigungen informiert.

Weltweit einsetzbar

Du bezahlst oder hebst Geld überall dort ab, wo du das Maestro- oder Cirrus-Logo siehst.

Vergünstigungen für die Freizeit

Du profitierst von Vergünstigungen beim Shopping, im Ausgang oder bei Veranstaltungen im Kanton Zürich und der ganzen Schweiz.

Karte online bewirtschaften

Im eBanking und eBanking Mobile kannst du rund um die Uhr deine Karte sperren, die Limite ändern oder eine Ersatzkarte bestellen.

Leistungen und Konditionen

Kartenpreise

Maestro-StuCard

kostenlos

Ersatzkarte

Bei Verlust, Diebstahl oder Defekt deiner Maestro-STUCard zahlst du CHF 20.– für eine Ersatzkarte.

Preise für Transaktionen

Bezahlen mit Karte in Schweizer Franken (CHF) in der Schweiz

Du kannst mit deiner Maestro-STUcard in der Schweiz jederzeit kostenlos in Schweizer Franken bezahlen.

Bezahlen mit Karte in Fremdwährungen in der Schweiz und im Ausland

Das Bezahlen mit der Maestro-Karte in Fremdwährungen kostet dich in der Schweiz CHF 1.50 pro Transaktion.*

Bargeldbezug in Schweizer Franken (CHF) in der Schweiz

In der Schweiz kannst du Schweizer Franken mit deiner Maestro-STUcard zu folgenden Konditionen beziehen:

  • an Geldautomaten aller Kantonalbanken: kostenlos
  • an Geldautomaten anderer Institute in der Schweiz: CHF 2.– pro Bezug
Bargeldbezug in Euro (EUR) in der Schweiz

In der Schweiz kannst du Euro mit deiner Maestro-STUcard zu folgenden Konditionen beziehen:

  • an Geldautomaten der Zürcher Kantonalbank: kostenlos**
  • an Geldautomaten aller anderen Kantonalbanken: CHF 5.– pro Bezug*
  • an Geldautomaten anderer Institute in der Schweiz: CHF 5.– pro Bezug*
Bargeldbezug im Ausland

Im Ausland kannst du mit deiner Maestro-STUcard an Geldautomaten Bargeld für CHF 5.– pro Bezug* beziehen.

Einzahlungen (CHF, EUR)

Die Einzahlung von Bargeld (CHF, EUR) an Einzahlungsautomaten der Zürcher Kantonalbank ist kostenlos.***

* Währungsumrechnung: Devisenverkaufskurs am Tag/Vortag der Buchung plus Fremdwährungszuschlag von 0,5%

** Währungsumrechnung: Notenverkaufskurs am Tag/Vortag

*** Einzahlungen in Euro: Notenankaufskurs am Tag/Vortag der Buchung

Details

Währung

Die Abrechnung der Maestro-STUcard erfolgt in Schweizer Franken (CHF) und ausschliesslich zulasten von Konten in Schweizer Franken (CHF).

Einsatz
  • Tägliche bargeldlose Einkäufe in der Schweiz und weltweit an rund zehn Millionen Verkaufsstellen: bis CHF 80.– mit der Kontaktlos-Funktion ohne PIN-Eingabe
  • Beziehe Bargeld in der Schweiz und weltweit an allen Geldautomaten mit dem Maestro- oder Cirrus-Logo.
  • Frage Kontoinformationen an unseren Geldautomaten ab.
  • Beziehe kostenlos Euro an allen unseren Geldautomaten.
  • Beziehe kostenlos Schweizer Franken (CHF) an allen Geldautomaten der Kantonalbanken in der Schweiz.
  • Nutze kostenlos unsere Einzahlungsautomaten für Schweizer Franken (CHF, Noten und Münzen) sowie Euro (EUR, Noten).
  • Nutze die Basisdienstleistungen an unseren Serviceautomaten, zum Beispiel Adressänderungen, Erfassen von Zahlungsaufträgen den Bargeldversand.
Limiten
  • Lege eine individuelle Kartenlimite (PDF, 131 KB) pro Tag und Monat in der Schweiz, in Europa und in umliegenden Staaten fest.
  • Für Länder ausserhalb Europas gilt die maximale Bezugslimite von CHF 500.– pro Tag für den Bargeldbezug und das Bezahlen von Dienstleistungen oder Produkten. Diese Sicherheitsmassnahme schützt dich besser vor Betrugsfällen. Die persönliche Monatslimite bleibt unverändert.