«Dann müssen wir als Bank sehr schnell agieren»

Im Interview erklärt IT-Recruiter Michael Vonlanthen, auf was er beim Bewerbungsprozess besonders achtet. Vorweg: Anzug und Krawatte sind es nicht.

Text: Johanna Stauffer

Recruiter Michael Vonlanthen
Recruiter Michael Vonlanthen: Auf der Suche nach den besten IT-Talenten. (Bild: Simon Baumann)

Michael Vonlanthen – Sie sind Recruiter bei der Zürcher Kantonalbank. Wie sieht Ihr Arbeitsalltag aus?

Üblicherweise fängt der Rekrutierungsprozess mit der Beratung der internen Kolleginnen und Kollegen an: Was braucht es bei der Vakanz auf fachlicher, was auf persönlicher Ebene? Dann geht es über das Formulieren der Stellenanzeige, der Sichtung der Bewerbungsunterlagen, der Bewerbungsgespräche hin zur Auswahl und Anstellung der erfolgreichen Mitarbeiterin oder des erfolgreichen Mitarbeiters.

Was ist Ihr Themenschwerpunkt?

Ich bin auf IT-Positionen spezialisiert. Tatsächlich sind wir zwei IT-Recruiter – und wir haben alle Hände voll zu tun. Denn was viele nicht wissen: Bei der Zürcher Kantonalbank haben wir rund 1'000 Mitarbeiter in der IT – das entspricht jedem fünften Mitarbeiter. Ich betreue vor allem die IT-Architektur, die IT-Sicherheit, Application Engineering und System Engineering, der Kollege die anderen Bereiche innerhalb der IT.

In welchem Bereich suchen Sie derzeit besonders viele Positionen?

Insbesondere im DevOps-Engineering-Bereich sind wir derzeit stark auf der Suche, aber auch in der IT-Sicherheit.

Was schauen Sie sich bei Bewerbungen als Erstes an?

Üblicherweise das Motivationsschreiben – dieses zugegebenermassen eher zügig. Danach den Lebenslauf. Bei welchen Unternehmen war die Bewerberin oder der Bewerber – und wie lange? Gibt es Parallelen zu dem, was wir suchen? Werden die geforderten Qualifikationen mitgebracht?

Sie erwähnen das Motivationsschreiben. Auf was sollten IT-ler hier achten?

Es geht nicht darum, dass es stilistisch perfekt verfasst ist. Das wäre bei einer Vakanz im Kommunikationsbereich relevant, aber nicht in der IT. Ich scanne das Motivationsschreiben üblicherweise nach möglichen Zusatzinformationen wie frühestem Eintrittszeitpunkt, Wechselmotivation oder gewünschtem Pensum. Ein Motivationsschreiben ist jedoch aus meiner Sicht kein Muss, sondern ein «nice to have».

Und beim Lebenslauf?

Ich finde es wichtig, dass im Lebenslauf nicht einfach nur die verschiedenen Stellen nacheinander aufgelistet sind. Stattdessen sollte der Bewerber jeweils noch Informationen dazu geben, an welchen Projekten er konkret gearbeitet hat und was genau seine Rolle dabei gewesen ist.

Sollten IT-Bewerber Duzen oder Siezen?

Duzen! Meine Erfahrung ist, dass im IT-Bereich das Du üblich ist. Wir duzen auch in unseren IT-Stellenanzeigen; in anderen Bereichen sieht dies anders aus.

Und wie sieht es punkto Dresscode beim Vorstellungsgespräch aus?

Wir haben hier keine konkreten Vorgaben. Aber Anzug und Krawatte braucht es sicher nicht – so laufen auch nur die wenigsten bei uns in der IT herum. Ich würde sagen: Bewerber sollten sich gepflegt und authentisch anziehen.

Wie überprüfen Sie IT-Kenntnisse?

In einem ersten Schritt nehme ich anhand der Bewerbungsunterlagen eine Einschätzung vor, ob die Kenntnisse und Erfahrungen der Kandidatinnen und Kandidaten mit den Anforderungen der vakanten Stelle grösstenteils übereinstimmen. In den Vorstellungsgesprächen werden dann die fachlichen Kompetenzen durch die Spezialisten aus den Fachbereichen geprüft. Ich hingegen widme mich eher den persönlichen Kompetenzen und überprüfe, ob diese mit unseren Werten übereinstimmen. Zusätzlich machen wir in einigen Bereichen auch Schnuppertage. Hier können Finalisten dann für einen halben Tag an einem Projekt mitarbeiten. Das ist eine Win-win-Situation: Sie selbst können in den Arbeitsalltag bei uns Einblicke gewinnen und das zukünftige Team in die Arbeitsweise des Bewerbers.

Was ist bei IT-Rekrutierungen anders als bei Ihren Kollegen?

Die Geschwindigkeit. IT-Experten sind sehr gefragt und wir haben – wie erwähnt – viele offene Positionen. Wenn ein Kandidat gut ist und zu uns passt, müssen wir als Bank sehr schnell agieren.

Kategorien

Ausgewählte Themen