ZKB Schillerpreis

Zusammen mit der Schweizerischen Schillerstiftung richtet die Zürcher Kantonalbank den ZKB Schillerpreis im Literaturhaus Zürich aus. Der mit CHF 10'000.– dotierte Preis wird jährlich an regionale Autorinnen und Autoren vergeben.

ZKB Schillerpreis 2022

Der mit CHF 10'000.– Franken dotierte ZKB Schillerpreis wurde dieses Jahr Annette Hug für ihren vielschichtigen Roman «Tiefenlager» verliehen: Fünf Menschen aus verschiedenen Weltgegenden gründen einen Orden und suchen nach Methoden, um das Wissen über die Gefahren des Atommülls verlässlich zu dokumentieren und von Generation zu Generation weiterzugeben.

Wir engagieren uns

Der ZKB Schillerpreis zeichnet Autorinnen und Autoren aus, die mit ihren Werken die Schweizer Literaturszene bereichern und prägen. Auf Vorschlag des Stiftungsrates der Schweizerischen Schillerstiftung wird der Literaturpreis durch die Zürcher Kantonalbank jedes Jahr seit 1979 ausgerichtet. Der ZKB Schillerpreis ist somit unser ältestes Literatur-Engagement. Mit unserem Beitrag fördern und unterstützen wir die Literaturszene des Wirtschaftsraums Zürich.

Noch Fragen?

Für weitere Informationen besuchen Sie die Website der Schweizerischen Schillerstiftung.