Offenlegung

Als Investorinnen und Investoren finden Sie hier die vierteljährliche Berichterstattung über die Eigenmittel- und Liquiditätsvorschriften der Zürcher Kantonalbank.

Offenlegungsreports

Die Offenlegungsreports enthalten quartalsweise aktualisierte Informationen zur Eigenmittelsituation der Zürcher Kantonalbank. Seit 30. Juni 2015 beinhalten diese auch Angaben zu den ungewichteten Eigenmittelanforderungen (Leverage Ratio) sowie den kurzfristigen Liquiditätsanforderungen im Zusammenhang mit der «Liquidity Coverage Ratio» (LCR). Die spezifische Offenlegung für systemrelevante Banken gemäss FINMA Rundschreiben 2016/01 «Offenlegung – Banken» ist in den Offenlegungsreports ebenfalls enthalten.

Seit 31. Dezember 2017 wendet die Zürcher Kantonalbank für die Berechnung der Eigenmittelanforderungen für Kreditrisiken den einfachen IRB-Ansatz (F-IRB) und für die Ermittlung der Kreditäquivalente von Derivaten den «standardised approach for measuring counterparty credit risk exposures» (SA-CCR) an.