Inhaltsseite:Einschätzung zur aktuellen Situation

Promotion

Einschätzung zur aktuellen Situation

Christoph Schenk, Chief Investment Officer, und sein Expertenteam teilen regelmässig ihre Einschätzungen zur wirtschaftlichen Lage sowie zu den Auswirkungen auf die Finanzmärkte.

Informationen aus dem CIO Office

Neben dem öffentlichen Leben schränkt das Coronavirus zunehmend auch die wirtschaftlichen Aktivitäten stark ein. Die Entwicklungen rund um das neuartige Virus überstürzen sich täglich, beeinflussen die globale Konjunktur und sorgen für hohe Kursschwankungen an den Finanzmärkten. Notenbanken und Staaten stemmen sich mit allen verfügbaren Mitteln gegen den wirtschaftlichen Abschwung. Es ist uns ein grosses Anliegen, Sie während dieser aussergewöhnlichen Phase möglichst nah zu begleiten und Ihnen relevante Informationen und Updates zu liefern.

CIO in Kürze vom 1. September 2020

Mit dem monatlichen Videoformat "CIO in Kürze" informieren wir Sie über unsere allgemeine Markteinschätzung und die daraus abgeleitete Anlagepolitik.

Bitte lesen Sie die "Rechtlichen Hinweise". 

Update zum erwarteten Wirtschaftsverlauf

3. August 2020

Zweite Welle vermag Erholung nicht zu stoppen

Die neuesten Konjunkturdaten und Aktivitätsindikatoren zeigen, dass das 2. Quartal 2020 in vielen Ländern und Regionen besser ausgefallen ist als befürchtet. Getrieben von Aufwärtsrevisionen für die USA und China haben wir unsere Prognose für die Weltwirtschaft für das laufende Jahr deshalb leicht nach oben korrigiert. Gleichzeitig zeichnet sich aber ab, dass das 3. Quartal 2020 etwas schlechter ausfallen wird als erhofft. Die erneut steigende Zahl der COVID-19-Fälle in vielen Regionen der Welt trübt die Stimmung sowohl bei den Konsumenten als auch bei Unternehmen. Die Wachstumsprognosen für das zweite Halbjahr sowie für 2021 wurden deshalb leicht nach unten korrigiert. Unserer Ansicht nach wird die Erholung der Weltwirtschaft dadurch jedoch nicht grundsätzlich in Frage gestellt. Wir erwarten, dass die erforderlichen Eindämmungsmassnahmen aufgrund der Lehren aus der ersten Welle dieses Mal risikobasiert und regional begrenzt sein werden.

Wirtschaft weiter auf Stützräder angewiesen 

Angesichts des unsicheren Pandemieverlaufs steht die konjunkturelle Erholung weiter auf wackligen Füssen und es ist mit temporären Rückschlägen zu rechnen. Die Wirtschaft ist daher noch für längere Zeit auf zwei wichtige Stützräder angewiesen: Einerseits die Fiskalpolitik, andererseits die Geldpolitik. Mit ihrem 750 Mrd Euro schweren Aufbaufonds hat die Europäische Union ein wichtiges politisches und psychologisches Signal gesetzt und für einmal fiskalpolitisch vorgelegt. In den USA und anderen Ländern dürften in den nächsten Wochen weitere Fiskalpakete folgen. Auch die global sehr expansive Geldpolitik wird tendenziell weiter gelockert. Weltweit haben die Notenbanken in diesem Jahr bereits über 170 Zinssenkungen vorgenommen. Mittlerweile notieren die Leitzinsen auch in den Schwellenländern auf einem Rekordtief, womit der Handlungsspielraum deutlich abgenommen hat. Obschon sich der Zinssenkungszyklus allmählich dem Ende zuneigt, dürften vereinzelte Schwellenländer der Erholung nochmals mit weiteren Zinsschritten unter die Arme greifen.

U-förmige Erholung bleibt Basisszenario

In der Summe bestätigt dies unser Basisszenario eines U-förmigen Wirtschaftsverlaufs (Wahrscheinlichkeit von 75%) und belegt zudem, dass sich die Konjunktur in unserem Phasenmodell bereits im letzten Segment, also der Erholung, befindet. Weil die Notenbanken noch sehr lange an ihrer ultraexpansiven Geldpolitik festhalten dürften, werden die Realrenditen der Staatsanleihen im negativen Bereich verharren und damit gleichzeitig die Aktienmärkte unterstützen. Eine unkontrollierte, zweite Infektionswelle würde unser Szenario in Frage stellen und die Eintrittswahrscheinlichkeit des L-Szenarios von aktuell 5% erhöhen. Eine günstigere Pandemieentwicklung oder eine medikamentöse Lösung gegen Covid-19 würden hingegen für eine dynamischere Konjunkturerholung sorgen und somit ein V-förmiges Szenario wahrscheinlicher machen.

 

App herunterladen

Börsen-App

Mit der eBanking Mobile App haben Sie immer die aktuellen Börsenkurse und Marktinformationen zur Hand.

App herunterladen


Sitemap: