Inhaltsseite:Nachfolgevarianten

Promotion

Nachfolgevarianten

Welche Variante kommt für Sie in Frage? Erfahren Sie Vor- und Nachteile sowie mehr zum Prozess.

Familienintern

Eigenschaften 

Eine familieninterne Nachfolge wird auch Family-Buy-out oder FBO genannt. Darunter versteht sich die Übergabe Ihres Unternehmens an ein Familienmitglied, wie beispielsweise, den Sohn, die Tochter oder ein Geschwister.

Vorteile

  • weitgehende Kontinuität im Unternehmen und in der Familie  
  • Eignungen und Fähigkeiten sind bekannt 
  • keine Aufdeckung von Informationen an Aussenstehende
  • oft flexiblere Finanzierungsmöglichkeiten 

Risiken

  • moralischer Zwang für Nachfolger oder Rollenwechsel zum Unternehmer gelingt nicht
  • familiäre Interessenskonflikte und Konfliktpotenzial bei erbrechtlicher Auseinandersetzung 
  • oft tieferer Verkaufspreis als bei Verkauf an Dritte (Familienpreis) 
  • oft hohe Fremdfinanzierung und/oder Verkäuferdarlehen notwendig   

Erfolgskriterien

  • profitables Unternehmen mit intakten Zukunftsaussichten (Nachfolgefähigkeit) 
  • geeignete, fähige und übernahmeinteressierte Nachkommen 
  • intakte Beziehungen und gute Familien-, Kommunikations- und Konfliktkultur 
  • klare Definition der Rollen und Verantwortlichkeiten  
  • frühzeitige Steuer- und Erbschaftsplanung anstossen

Phasen

Eine familieninterne Nachfolge gliedert sich typischerweise in 5 Phasen. Hier sehen Sie alle Phasen und welche Schritte und Aufgaben dazu gehören. 

PhaseAktivitäten
Vorphase
  • sich mit der eigenen Nachfolge auseinandersetzen
  • Gespräche mit der Familie führen
  • Standortbestimmung vornehmen (Zeitpunkt Nachfolge? Potentielle Nachfolger?)
  • Evaluation der Nachfolgevarianten (inklusive "Plan B")
Vorbereitung 
  • Definition Ziele (Persönliche Prioritäten z.B. Kaufpreis, Erhalt Arbeitsplätze)
  • Unternehmen auf Übergabe vorbereiten
  • Nachfolger aufbauen
  • erste Wertüberlegungen anstellen (Kaufpreis)
  • Optimierungsmöglichkeiten prüfen (Steuern, Rechtliches)
Umsetzung 
  • Umsetzung Nachfolgekonzept
  • Unternehmensbewertung durchführen
  • Nachfolgefinanzierung sicherstellen
  • Klärung von steuerlichen und rechtlichen Aspekten
  • regelmässige Kommunikation mit Nachfolger und Familie 
Abschluss 
  • Unterzeichnung und Vollzug der Verträge
  • Ehegüter- und erbrechtliche Regelung
  • Kommunikation intern und extern 
Begleitung 
  • allenfalls Unterstützung des Nachfolgers nach erfolgter Stabsübergabe 

Sitemap: