Software-Anbindung via SWIFTNet

Bewirtschaften Sie nationale und internationale Bankverbindungen über eine Schnittstelle.

Ihre Vorteile mit SWIFTNet-Services

Einheitliche Schnittstelle

Nutzen Sie das SWIFT-Netzwerk (SWIFTNet) als einheitliche Schnittstelle zu verschiedenen Banken.

International kompatibel

Nationale Formate werden ebenso unterstützt wie internationale Meldungsstandards.

Sicherer Datenaustausch

Der Datenaustausch erfolgt über das sichere SWIFTNet von SWIFT.

Das bieten SWIFTNet-Services

Mit SWIFTNet-Services nutzen Sie als national oder international tätiges Unternehmen das weltweite SWIFT-Netzwerk für den sicheren Datenaustausch mit der Zürcher Kantonalbank. Für ein effizientes Cash Management und die termingerechte Zahlungsauslösung Ihrer Treasury- oder Massenzahlungen erhalten Sie mit SWIFTNet-Services die erforderlichen Instrumente.

Die Auftragserteilung von Einzelzahlungen erfolgt in den gängigen SWIFT-Standardformaten via SWIFT FIN oder für spezifische SWIFT-Teilnehmer über SWIFT FINplus (InterAct). SWIFT FileAct verwenden Sie für die Übermittlung von Massenzahlungen im SWIFT- oder im Schweizer Payment-Standard. Für das Cash Management stellen wir Ihnen den täglichen Kontoauszug, Tagesauszüge, Gutschriftsdaten sowie elektronische Kontodokumente termingerecht zur Verfügung.

SWIFT MX-Migration (ISO 20022)

SWIFT führt per 21. März 2023 in den Bereichen Payments and Cashmanagement (MT-Kategorien 1, 2 und 9) die ISO 20022 V2019 basierten MX-Meldungen ein. Während einer Übergangsphase bis November 2025 müssen sämtliche heute verwendeten MT-Meldungen auf die neuen MX-Meldungen umgestellt werden. Die Zürcher Kantonalbank unterstützt bereits per 21. März 2023 die neuen MX-Meldungen. Damit bieten wir Ihnen während der Übergangsphase die bestmögliche Flexibilität auf die neuen Formate umzustellen.

Was bedeuten die Änderungen für Sie und was ist zu unternehmen?

Es besteht für Sie kein unmittelbarer Handlungsbedarf. Bis spätestens im November 2025 müssen Sie auf die neuen MX-Formate umstellen. Sie können der Zürcher Kantonalbank bis November 2025 weiterhin via SWIFT FIN Zahlungsaufträge als MT101/MT103*/MT200*/MT202* einreichen sowie Kontoreports in den Formaten MT940/942/MT900/MT910 beziehen.

Optional stehen Ihnen die neuen ISO 20022 MX-Meldungen bei der Zürcher Kantonalbank wie folgt zur Verfügung:
 

MT-Meldungstyp verfügbar bis November 2025 via SWIFT FIN
MX-Meldungstyp verfügbar per 21. März 2023 via SWIFT FINplus (InterAct)
MX-Meldungstyp via SWIFT FileAct

MT101**

nicht möglich
  • pain.001, SPS V2009
  • pain.001, SPS V2019 (per 21. März 2023)
  • pain.001, CGI (ab November 2023)

MT103*

pacs.008 (STP), CBPR+*

nicht möglich

MT200/202*

pacs.009, CBPR+*

nicht möglich

MT900/910**

camt.054, CBPR+*

  • camt.054, SPS V2009
  • camt.054, SPS/CBPR+ V2019
    (per 21. März 2023)

MT940**

camt.053, CBPR+*

  • camt.053, SPS V2009
  • camt.053, SPS/CBPR+ V2019 (per 21. März 2023)

MT942**

camt.052, CBPR+*

  • camt.052, SPS V2009
  • camt.052, SPS/CBPR+ V2019 (per 21. März 2023)

*Meldungsformat steht nur den SWIFT-Teilnehmer der Kategorien «SUPE» und «NOSU» zur Verfügung
**Übermittlung auch via FileAct möglich

Wichtig zu wissen

In den MX-Meldungen müssen Adressangaben der Elemente «Ultimate Debtor« und «Ultimate Creditor» bereits per 21. März 2023 strukturiert geliefert werden. Ab November 2025 sind sämtliche Adressen zwingend strukturiert zu liefern. Wir empfehlen Ihnen bereits jetzt die Adressdaten in Ihrer Software auf strukturierte Adressen anzupassen und auf Vollständigkeit zu prüfen. Zwingende Elemente bei einer strukturierten Adresse sind: Name des Begünstigten, Ort und Ländercode. 

Weitere Informationen zur MX-Migration finden Sie auf der SWIFT Webseite.

Ihre Vorteile

Die SWIFT MX-Migration bringt folgende Vorteile mit sich:

Datenqualität

Dank des Wechsels auf den ISO 20022-Standard können in der MX-Meldung mehr Informationen strukturiert mitgegeben werden wie zum Beispiel Adressdaten, strukturierte Mitteilungen, Purpose Codes.

Flexibilität

Die Zürcher Kantonalbank wird während der vorgeschriebenen Parallelphase vom 21. März 2023 bis 15. November 2025 die alten wie auch die neuen Zahlungsformate verarbeiten und zudem höchste Flexibilität bei der Bereitstellung von Reporting-Daten bieten.

Interoperabilität

Durch die frühzeitige Umstellung der Zürcher Kantonalbank per 21. März 2023 auf ISO 20022 können alle Informationen aus dem inländischen Zahlungsverkehr (Kunden-Bank-Schnittstelle, Schweizer Clearing-System) auch international unverändert weitergeleitet werden. Vorbehalten sind Datentrunkierungen durch zwischengeschaltete Banken, welche noch nicht auf MX-Meldungen umgestellt haben.

Effizienz

Die strukturierteren Daten führen zu einer schnelleren und sicheren Verarbeitung von grenzüberschreitenden Zahlungen.
 

Ihre nächsten Schritte im Überblick

Sie möchten auf die MX-Formate umstellen? So müssen Sie vorgehen:

  • Prüfen Sie, welche MT-Meldungen Sie mit der Zürcher Kantonalbank austauschen und welche bis November 2025 angepasst werden müssen.
  • Klären Sie mit Ihrem Softwarehersteller ab, per wann die neuen MX-Formate erstellt und verarbeitet werden können und planen Sie die Umstellung.
  • Für eine reibungslose Umstellung auf die neuen MX-Meldungen kontaktieren Sie vorgängig unsere SWIFT-Spezialisten unter Telefon 0800 800 825 oder per E-Mail an support.epayment@zkb.ch
  • Überprüfen Sie die Adressdaten in Ihren Stammdaten auf strukturierte Adressen. Zwingende Angaben sind: Name des Begünstigten, Ort und Ländercode.
     

Die Dienste im Überblick

SWIFT FIN

Service Corporate to Zürcher Kantonalbank Zürcher Kantonalbank to Corporate
Customer Transfers CAT1
  • MT101 Request for Transfer (single)
  • MT103* Single Customer Credit Transfer
  • MT199 Free Format Message
MT199 Free Format Message
Financial Institution CAT2
  • MT200*, MT202* General Financial Institution Transfer (Payment Service)  
nicht möglich
Cash Management CAT9 nicht möglich
  • MT900 Confirmation of Debit
  • MT910 Confirmation of Credit
  • MT940 Customer Statement Message
  • MT942 Interim Transaction Report

*Meldungsformat steht nur den SWIFT-Teilnehmern der Kategorien «SUPE» und «NOSU» zur Verfügung.

SWIFT InterAct (FINplus)

Verfügbar per 21. März 2023.

 

Business Area
Corporate to Zürcher Kantonalbank Zürcher Kantonalbank to Corporate
Payments Clearing and Settlement (pacs), CBPR+
  • pacs.008.001.08* FIToFI Customer Credit Transfer
  • pacs.009.001.08* Financial Institution Credit Transfer
nicht möglich
Cash Management (camt), CBPR+

nicht möglich

  • camt.052* Account Report (Intraday)
  • camt.053* Account Report (End-of-Day)
  • camt.054* Debit/Credit Notification

*Meldungsformat steht nur den SWIFT-Teilnehmern der Kategorien «SUPE» und «NOSU» zur Verfügung.

SWIFT File Act

Meldungsformat
Corporate to Zürcher Kantonalbank Zürcher Kantonalbank to Corporate
SWIFT MT
  • MT 101 Request for Transfer
  • MT 103 Single Customer Credit Transfer
  • MT940 Customer Statement Message
  • MT942 Interim Transaction Report
ISO 20022 nicht möglich

pain.002 Customer Payment Status Report (Reply to SWIFT MT)

ISO 20022
Swiss Payment Standards (SPS), V2009 / V2019 (ab Nov. 2022)

pain.001 Customer Credit Transfer
  • pain.002 Customer Payment Status Report (Reply to pain.001 Messages)
  • camt.052 Statement (Intraday)
  • camt.053 Account Report (End-of-Day)
  • camt.054 Details collective posting (QRR/SCOR/LSV)
  • camt.054 Debit/Credit Notification
ISO 20022
CGI, V2019 (ab Nov. 2023)
pain.001 Customer Credit Transfer pain.002 Customer Payment Status Report
Swiss Payment Types nicht möglich ESR Typ 3 (LSV-Gutschriften)
PDF nicht möglich elektronische Bankbelege als PDF

eBanking

Verbinden Sie SWIFT-Aufträge mit unserem eBanking: 

  • Erhöhen Sie die Sicherheit dank Freigabe via zweiten Kanal.
  • Kontrollieren Sie die via SWIFT übermittelten Aufträge im eBanking und erteilen Sie die Freigabe auf Einzelzahlungs- oder Dateiebene.
  • Sie können Korrekturen und Löschungen von Aufträgen veranlassen. 

Voraussetzungen für die Verbindung mit eBanking: Sie haben einen oder mehrere eBanking-Verträge mit Kollektiv- oder Einzelrecht auf dem gewählten Belastungskonto.

Preise für SWIFTNet-Services

Die Nutzung und Aufschaltung von SWIFTNet-Services ist kostenlos. Kosten entstehen bei der Anbindung zum SWIFTNet, Sie bezahlen Gebühren an SWIFT oder an einen SWIFT-Provider.

Preisübersicht und Konditionen für Firmenkunden und Institutionelle Kunden (PDF, 687 KB)

Hohe Sicherheit mit SWIFTNet-Services

SWIFTNet-Services verwendet für den Datenaustausch das sichere SWIFTNet von SWIFT:

  • Alle aktuellen Sicherheits- und Architekturvorgaben werden erfüllt. Dies sorgt für eine hohe Gewähr bezüglich Authentizität, Integrität und Vertraulichkeit der Daten.
  • Customer Security Programme (CSP) von SWIFT für einen aktiven Schutz vor Cyber-Attacken.

Ob zum Thema Software-Anbindungen oder Multibanking. Rufen Sie uns an für eine persönliche Beratung.

0800 800 825
Dürfen wir Sie beraten?