Sprechen Sie mit uns über Geld.

Sprechen Sie mit uns über Geld.

Treffen Sie sich mit uns zu einem Finanzierungsgespräch. Wir beraten Sie über Ihre Möglichkeiten. Gemeinsam gelangen wir Schritt für Schritt zu Ihrer individuellen Lösung. Die rund eineinhalb Stunden für dieses wichtige Gespräch sind bestens investierte Zeit.


Wollen Sie jetzt Zahlen sehen?

Erfahren Sie mit wenigen Klicks Ihren maximalen Kaufpreis, Ihre monatlichen Wohnkosten und was Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch mit uns erwarten können

Das sind die Gesprächsziele.

  • Übersicht über Ihre finanziellen Verhältnisse und Ihr Objekt.
  • Massgeschneiderte Beratung rund um Ihre Liegenschaft.
  • Individueller Finanzierungsvorschlag.
  • Überprüfung Ihrer persönlichen Vorsorge- und Nachfolgesituation.
  • Festlegen unserer Zusammenarbeit und der weiteren Schritte.

Diese Unterlagen benötigen Sie für das Gespräch.

Neubau

Benötigte Unterlagen
Wo organisieren?
Steuererklärung und Lohnausweis
Steueramt/Arbeitgeber
Falls selbstständig: Geschäftsabschlüsse
Treuhänder
Pensionskassenausweis (falls Finanzierung mit 2. Säule)
Pensionskasse
Persönlicher Ausweis (Pass oder ID)
Gemeinde
Betreibungsauszug
Betreibungsamt
Situations- oder Katasterplan
Verkäufer
Grundbuchauszug oder Kaufvertrag
Verkäufer/Grundbuchamt
Baupläne (Grundriss, Fassaden, Schnitt)
Verkäufer/Architekt
Gebäudeversicherungsanzeige
Verkäufer/Gebäudeversicherung
Baubeschrieb
Architekt/Generalunternehmer
Kostenvorschlag oder kubische Berechnung mit Kostenzusammenstellung
Architekt/Generalunternehmer
Unterzeichnete Bauabrechnung
Architekt/Generalunternehmer
Bauzeitversicherung
Gebäudeversicherung
Baubewilligung
Örtliche Baubehörde
Vertrag mit Generalunternehmer (falls beauftragt)
Generalunternehmer

Eigentumswohnung

Benötigte Unterlagen
Wo organisieren?
Steuererklärung und Lohnausweis
Steueramt/Arbeitgeber
Falls selbstständig: Geschäftsabschlüsse
Treuhänder
Pensionskassenausweis (falls Finanzierung mit 2. Säule)
Pensionskasse
Persönlicher Ausweis (Pass oder ID)
Gemeinde
Betreibungsauszug
Betreibungsamt
Situations- oder Katasterplan
Verkäufer
Grundbuchauszug oder Kaufvertrag
Verkäufer/Grundbuchamt
Baupläne (Grundriss, Fassaden, Schnitt)
Verkäufer/Architekt
Gebäudeversicherungsanzeige
Verkäufer/Gebäudeversicherung
Berechnung der Nettowohnfläche
Verkäufer/Architekt/Generalunternehmer
Stockwerkeigentum-Begründungsakt mit Wertquotenaufteilung
Verkäufer/Notariat/Grundbuchamt
Nutzungs- und Verwaltungsreglement der Stockwerkeigentümergemeinschaft
Verkäufer/Notariat/Grundbuchamt
Kaufpreisliste
Verkäufer/Architekt/Generalunternehmer

Umbau und Renovation

Benötigte Unterlagen
Wo organisieren?
Steuererklärung und Lohnausweis
Steueramt/Arbeitgeber
Falls selbstständig: Geschäftsabschlüsse
Treuhänder
Pensionskassenausweis (falls Finanzierung mit 2. Säule)
Pensionskasse
Persönlicher Ausweis (Pass oder ID)
Gemeinde
Betreibungsauszug
Betreibungsamt
Situations- oder Katasterplan
Verkäufer
Grundbuchauszug oder Kaufvertrag
Verkäufer/Grundbuchamt
Baupläne (Grundriss, Fassaden, Schnitt)
Verkäufer/Architekt
Gebäudeversicherungsanzeige
Verkäufer/Gebäudeversicherung
Umbaubeschrieb
Architekt
Umbaupläne
Architekt
Kostenvoranschlag
Architekt
Baubewilligung
Örtliche Behörde

Baurecht

Benötigte Unterlagen
Wo organisieren?
Steuererklärung und Lohnausweis
Steueramt/Arbeitgeber
Falls selbstständig: Geschäftsabschlüsse
Treuhänder
Pensionskassenausweis (falls Finanzierung mit 2. Säule)
Pensionskasse
Persönlicher Ausweis (Pass oder ID)
Gemeinde
Betreibungsauszug
Betreibungsamt
Situations- oder Katasterplan
Verkäufer
Grundbuchauszug oder Kaufvertrag
Verkäufer/Grundbuchamt
Baupläne (Grundriss, Fassaden, Schnitt)
Verkäufer/Architekt
Gebäudeversicherungsanzeige
Verkäufer/Gebäudeversicherung
Baurechtsvertrag (allenfalls Entwurf) Verkäufer/Notariat/Grundbuchamt

Das 1x1 rund ums Eigenheim

Unsere Videotutorials, Hypothekenrechner und Ratgeberinhalte helfen Ihnen Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um die Eigenheimfinanzierung zu finden.

So finanzieren Sie vorteilhaft.

Welches Hypothekenmodell passt genau auf Ihre Bedürfnisse? Entdecken Sie hier Ihre Möglichkeiten. Zudem klären Sie Ihren finanziellen Spielraum und erfahren, welche Schritte Sie für eine erfolgreiche Finanzierung unternehmen können.

Nicht vergessen: Ihre künftigen Wohnkosten.

Machen Sie beim Planen die ganze Rechnung. Zu den Hypothekarzinsen und Amortisationen kommen diverse Nebenkosten sowie Rückstellungen hinzu. Das Total ergibt Ihre effektiven künftigen Wohnkosten.

Berechnungsbeispiel effektiver Wohnkosten.

Kaufpreis des Einfamilienhauses:     CHF 1'000'000.– (100%)
Eigene Mittel:                                     CHF    200'000.– (20%)
Hypothek:                                           CHF    800'000.– (80%)  
Posten Kosten
Zinsen für Festhypothek 1.6% (Beispielsatz) CHF 12'800.–
Amortisationen (innert 15 Jahren auf 66%)  CHF 8'700.–
Nebenkosten (0.7 - 1%) p.a.  CHF 10'000.– 
Rückstellungen für Erneuerungsfonds (0.3%) CHF 3'000.–
   
Effektive Kosten pro Jahr  CHF 34'500.– 
Effektive Kosten pro Monat  CHF 2'875.–

In diesem Beispiel sind Durchschnittswerte aufgeführt. Die effektiven Kosten hängen von vielen Faktoren ab und können variieren. Dieses Berechnungsbeispiel ist keine Tragbarkeitsrechnung. Diese müsste mit einem kalkulatorischen Zinssatz von 5% gerechnet werden.

Berechnen Sie mit unserer Liste Ihr Wohnbudget. (PDF, 1 Seite, 583 KB)

Übersicht Nebenkosten

Viele, die sich erstmals für Wohneigentum interessieren, machen die Rechnung ohne die Nebenkosten. Das ist verständlich, weil die meisten Nebenkosten im Mietzins inbegriffen sind. Als Wohneigentümerin oder Wohneigentümer bezahlen Sie aber die Nebenkosten zusätzlich zu den Hypothekarzinsen und zur Amortisation.

  • Versicherungsprämien für die Gebäudeversicherung sowie für Glasbruch, Wasserschaden und Gebäudehaftpflicht.
  • Abgaben für Wasser und Abwasser sowie die Kehricht- und Grünabfuhr.
  • Gebühren für den Kabelfernsehanschluss.
  • Betriebskosten für Gas, Öl oder Strom, für den Kaminfeger sowie für Reinigungs- und Unterhaltsmaterial.
  • Unterhaltsarbeiten wie kleinere Reparaturen oder Gartenarbeiten.
  • Serviceabonnements für die Heizung, den Öltank, die Waschmaschine und den Wäschetrockner.

Haben Sie Fragen?

Eine solide Finanzierung und eine sorgfältige Steuerplanung öffnen Ihnen die Tür zu Ihrem Traumobjekt. Lassen Sie sich beraten.

Weitere Interessante Themen

Das Eigenheim im Ruhestand unbeschwert geniessen.

Viele Eigenheimbesitzer befürchten, dass ihre Bank die Hypothek nach der Pensionierung nicht mehr weiterführt. Für Kunden der Zürcher Kantonalbank ist diese Sorge unbegründet, da wir uns darauf spezialisiert haben, sie durch alle Lebensphasen zu begleiten.

Damit Ihre Finanzen Hand und Fuss haben.

Der Kauf der eigenen vier Wände verändert Ihre finanziellen Bedürfnisse. Mit Beratung von unseren Finanzplanern gewinnen Sie Sicherheit. Jetzt mehr erfahren.

Sicherheit für Ihre Angehörigen.

Mit Risiko- und Lebensversicherungen sorgen Sie wirksam für sich selbst und Ihre Liebsten vor. Jetzt mehr erfahren.