Augen auf bei der Bauabnahme und beim Umzug.

Augen auf bei der Bauabnahme und beim Umzug.

Die Bauarbeiten sind abgeschlossen, und Sie freuen sich auf das Wohnen in Ihrem Eigenheim. Zuvor gilt es jedoch, bei der Bauabnahme genau hinzuschauen. Erfahren Sie hier, wie Sie souverän mit Mängeln, Rügen und Fristen umgehen und wie Sie Ihren Umzug clever planen.


Seien Sie wach bei der Bauabnahme.

Ähnlich wie bei der Wohnungsabnahme für Mieter geht es bei der Bauabnahme darum, sämtliche Mängel am eigenen Haus festzustellen und zu rügen. Kratzer im Parkett, eine klemmende Eingangstür, Farbe, die von der Badezimmerdecke blättert: Den Neubau ohne Mängel gibt es nicht. Darum empfiehlt es sich, bereits im Kauf-, Werk- oder Generalunternehmervertrag eine ordentliche Bauabnahme zu vereinbaren.

Darauf sollten Sie achten:

Mängel sofort anzeigen nach OR.

Bei der Bauabnahme in Ihren neuen vier Wänden lohnt sich grosse Sorgfalt. Sogenannte Sichtmängel müssen Sie sofort anzeigen. Denn sonst gilt das Bauwerk als genehmigt, und Sie als Bauherr verwirken Ihre Rechte gegenüber dem Unternehmer. Als Sichtmängel gelten Mängel, die offensichtlicher Natur sind oder die bei sorgfältiger Prüfung hätten erkannt werden können.

Treten zu einem späteren Zeitpunkt Mängel zutage, die bei der Abnahme nicht erkennbar waren (verdeckte Mängel), müssen auch diese sofort angezeigt werden – spätestens bis fünf Jahre nach der Bauabnahme.

Garantiefristen für Immobilien und Geräte nach OR (Artikel 367, 370).

Vom Moment der Bauabnahme laufen Verjährungsfristen. Für unbewegliche Bauwerke wie ein Einfamilienhaus gilt nach Obligationenrecht (OR) eine fünfjährige Frist. Für Apparate und Haushaltgeräte gilt seit 1. Januar 2013 eine Garantiefrist von zwei Jahren.

Fristen für Mängelrügen nach SIA 118 (Allgemeine Bedingungen für Bauarbeiten).

Die oben genannten Garantiefristen nach OR sind nicht zu verwechseln mit der zweijährigen Mängelrügefrist nach SIA-Norm 118. Diese Norm gilt allerdings nur, wenn sie vertraglich vereinbart ist. SIA 118 stärkt Ihre Position als Bauherr oder Käufer: Während der zweijährigen Garantie- bzw. Mängelrügefrist (SIA 118, Art. 172) können Sie Mängel jeder Art jederzeit rügen. Nach Ablauf der zweijährigen Rügefrist haftet der Unternehmer für verdeckte Mängel (Art. 179) während drei Jahren – aber nur dann, wenn der Bauherr die Mängel sofort nach deren Entdeckung rügt. Andernfalls verwirkt er dieses Recht.

Ihre Mängelrechte nach SIA 118 (Art. 169):

  • Unentgeltliche Nachbesserung.

  • Der Unternehmer leistet Entschädigung für den Minderwert.

  • Wandlung (d. h. Geld zurück - Material zurück).

Korrektes Abnahmeprotokoll.

Die Bauabnahme nehmen Sie am besten zusammen mit dem Architekten oder dem Bauleiter vor. Während des Rundgangs durch und um das Haus werden die Mängel in einem Abnahmeprotokoll festgehalten. Darin wird notiert, wo ein Mangel entdeckt wurde, was genau nicht in Ordnung ist und bis wann spätestens der Mangel von den Handwerkern behoben wird.

Wichtig ist, dass dieses Protokoll von beiden Parteien unterschrieben wird. Sind Sie sich mit dem Architekten oder Bauleiter nicht darüber einig, ob es sich bei einem bestimmten Punkt um einen Mangel handelt, sollten Sie die Situation mit Fotos und Notizen möglichst genau dokumentieren.

Fachleute heranziehen.

Als Nicht-Fachmann werden Sie unter Umständen gewisse Mängel gar nicht erkennen. Zudem ist es oft schwierig abzuschätzen, ob ein Mangel vorliegt oder ob etwas noch knapp toleriert werden muss.

So ist beispielsweise das Erkennen von kleineren Rissen oder von verborgenen Mängeln schwierig und heikel. Es kann sich daher lohnen, wenn Sie sich bei der Bauabnahme von einem Fachmann begleiten lassen.


Holen Sie sich Know-how.

Fordern Sie einen Bauprofi an und lassen Sie sich von ihm kompetent beraten.

Ein gut geplanter Umzug schont Ihre Kräfte.

Beim Umziehen sind zweierlei Fähigkeiten gefragt: Organisations- und Improvisationstalent. Je besser Sie planen, desto weniger müssen Sie improvisieren. Und je weniger Sie improvisieren müssen, desto weniger Stress und Muskelkater wird Ihnen der Umzug bereiten.

Alles im Griff mit unserer Checkliste.

Laden Sie unsere Umzugs-Checkliste herunter – so geht nichts vergessen. Wir wünschen einen reibungslosen Aus-, Um- und Einzug.

Haben Sie Fragen?

Eine solide Finanzierung und eine sorgfältige Steuerplanung öffnen Ihnen die Tür zu Ihrem Traumobjekt. Lassen Sie sich beraten.

Weitere interessante Themen

ZKB Libor Hypothek - sofort von sinkenden Zinssätzen profitieren.

Der Zinssatz wird periodisch dem Geldmarkt angepasst. Gegen steigende Zinsen können Sie sich absichern.

«Immobilien aktuell» für kluge Rechner.

«Immobilien aktuell» bringt die wichtigsten Kennzahlen des Schweizer Immobilienmarkts übersichtlich und kompakt aufbereitet. Das Schwergewicht liegt auf dem Wirtschaftsraum Zürich. Jetzt kostenlos abonnieren!

Sparen mit dem ZKB inklusiv Paket.

Legen Sie alle Ihre Bankprodukte in einem Paket zusammen. Sie profitieren von höherem Zins und tieferen Gebühren. Jetzt entdecken!