Inhaltsseite:QR-Rechnung

Promotion

Einführung der QR-Rechnung

Am 30. Juni 2020 wird die QR-Rechnung schweizweit eingeführt. Sie löst die Einzahlungsscheine (ES und ESR) ab.

 

Die QR-Rechnung vereinfacht das Ausstellen und Bezahlen von Rechnungen und löst nach einer Übergangsfrist die roten / orangen Einzahlungsscheine ab. Erfahren Sie hier, was die Umstellung für Unternehmen (Rechnungssteller und Rechnungsempfänger) bedeutet.

Die Vorteile im Überblick

Rechnungssteller

  • Kleinerer manueller Aufwand
  • Vereinfachte Rechnungsstellung
  • Besserer Überblick über Debitorenausstände

Rechnungsempfänger

  • Schnelle und einfache Bezahlung durch Scanning
  • Weniger Fehler, weil die manuelle Erfassung wegfällt
  • Alle Zahlungsinformationen sind bereits im Code integriert

QR-Rechnung einfach erklärt 

Was ist die wesentliche Änderung?

Das Erkennungsmerkmal der QR-Rechnung ist der Swiss QR Code. Der Rechnungsempfänger scannt einfach den Swiss QR Code im Zahlteil mit seinem Smartphone, seiner PC-Kamera oder dem Handscanner und braucht die Zahlung anschliessend, ohne zusätzliche Eingaben, nur noch freizugeben.

Alle benötigten Informationen im Zahlteil der QR-Rechnung sind auch mit blossem Auge lesbar. Damit sind alle papiergebundenen Zahlungsverfahren (ZKB Quickpay / Zahlen am Postschalter) weiterhin möglich.

Wie stellen Sie erfolgreich um?

Ab dem 30.06.2020 müssen Rechnungsempfänger (Firmen und Privatpersonen) in der Lage sein QR-Rechnungen zu zahlen. Firmen müssen unter Umständen Anpassungen an ihrer Software vornehmen. Erfahren Sie hier, wie Sie als Rechnungsempfänger oder Rechnungssteller auf QR-Rechnung umstellen.

Als Rechnungsempfänger

Ohne Kreditorensoftware

Falls Sie keine Software für Kreditorenmanagement nutzen und Ihre Rechnungen über das eBanking zahlen, müssen Sie nichts unternehmen. Unser eBanking wird die Zahlungserfassung von QR-Rechnungen ab Einführung unterstützen.

Mit Kreditorensoftware

Wenn Sie eine Softwarelösung für Kreditorenmanagement verwenden, klären Sie jetzt mit Ihrem Softwareanbieter, ob QR-Rechnungen mit Ihrer im Einsatz stehenden Finanzlösung bezahlt werden können.

Wenn Sie eine Eigenentwicklung im Einsatz haben, stellen Sie bitte frühzeitig sicher, dass sie technisch in der Lage sein werden, QR-Rechnungen zu bezahlen.

Beachten Sie auch, dass die QR-Rechnung nur noch die IBAN und QR-IBAN als Kontonummer toleriert, weshalb auch eine Aktualisierung Ihrer Zahlungsdaten erforderlich ist.


Sitemap: