Inhaltsseite:Private Vorsorge

Promotion

Private Vorsorge

Die wichtigsten Informationen zum Dreisäulenprinzip der privaten Vorsorge.

Dreisäulenprinzip

Das Dreisäulenprinzip des Schweizer Vorsorgewesens sieht die 3. Säule (private Vorsorge zur Beibehaltung des gewohnten Lebensstandards) als Ergänzung zur 1. Säule (staatliche Vorsorge zur Sicherung des Existenzminimums) und 2. Säule (berufliche Vorsorge zur Sicherung des Lebensstandards) vor. Aufgrund der Bevölkerungsentwicklung kommt der privaten Selbstvorsorge im Rahmen der 3. Säule eine immer gewichtigere Rolle zu. Es wird zwischen der gebundenen Vorsorge (Säule 3a) und der freien Vorsorge (Säule 3b) unterschieden:

Säule 3a

  • strikte Auflagen bezüglich Einzahlungen, Verfügbarkeit und Begünstigung
  • attraktive Steuervorteile
  • zahlreiche Bank- und Versicherungslösungen

Säule 3b

  • wesentlich flexibler respektive keine Auflagen bezüglich Einzahlungen, Verfügbarkeit und Begünstigung
  • Steuersparmöglichkeiten nur unter Einhaltung gewisser Bedingungen, ansonsten keine Steuervorteile
  • breites Angebot an Bank- und Versicherungsprodukten

Ihre Vorteile

  • individuelle Lösung, abgestimmt auf Ihre persönlichen Verhältnisse
  • Vorsorgelücken gezielt schliessen und Doppeldeckungen vermeiden

Individuelle Lösungen lassen sich nicht verallgemeinern - die Lösung muss auf der persönlichen Situation des Versicherten basieren. Deshalb bieten wir Ihnen nicht nur einfach ein breites Angebot für die private Selbstvorsorge, sondern auch kompetente Vorsorgeberater.

Mehr zum Thema: Private Vorsorge für Privatkunden


Sitemap: